Einsätze nach starken Schneefällen am 05. / 06.01.19

Während der starken Schneefälle am 05.01.19 wurden gegen 14.50 Uhr mehrere umgestürzte Bäume auf der Gemeindeverbindungsstraße nach Wetzelsberg gemeldet. Der Versuch, die Straße mit den Motorsägen frei zu bekommen, musste nach dem Entfernen der ersten Bäume abgebrochen werden. Es stürzten während des Einsatzes weitere Bäume durch den starken Schneedruck auf die Fahrbahn. Dadurch wäre die Gefahr für die Einsatzkräfte bei weiteren Arbeiten nicht zu verantworten gewesen. Die Zufahrt nach Wetzelsberg wurde von der Feuerwehr zunächst gesperrt.

Gegen 17.20 Uhr war ein weiterer Einsatz wegen einem umgestürzten Baum im Bereich der Bergstraße erforderlich.

Die nächste Alarmierung folgte um 20.42 Uhr. Die St2102 war im Bereich Mühlpoint durch einen umgestürzten Baum blockiert.

Am 06.01.19 waren ab ca. 3.30 Uhr diverse Einsätze wegen umgestürzter Bäume abzuarbeiten. Mehrere Straßen mussten gesperrt werden, da laufend weitere Bäume unter dem starken Schneedruck umknickten.

Zu zahlreichen weiteren Einsätzen wurde die Feuerwehr Neukirchen am 06.01.19 den ganzen Tag über alarmiert. Fast immer waren Straßen durch Bäume blockiert.

Bei der Sirenenalarmierung um ca. 17.15 Uhr handelte es sich dagegen lediglich um einen technischen Defekt am Handauslöser der Sirene am alten Schulhaus in Neukirchen. Der Handauslöser musste ausser Betrieb genommen werden, und steht voraussichtl. ca. eine Woche nicht zur Verfügung.

Die St2102 musste am 06.01.19 zwischen Neukirchen und Achthal aufgrund ständig in die Fahrbahn stürzender Bäume komplett gesperrt werden. Aus dem gleichen Grund wurde auch die Sonnenstr. zwischen Tankstelle Neukirchen, Sprung und Achthal, sowie die Zufahrt nach Mauerreuten und Wildberg gesperrt.


DSC01564 klein

DSC01565 klein   DSC01566 klein   DSC01574 klein